Aus Drei mach Eins – Göteborg ist in Schweden Favorit für den Song Contest 2016

29 MAY 2015

29. Mai 2015 (RCKT) - Der Song Contest 2015 in Wien ist Geschichte. Nach dem Sieg von Måns Zelmerlöw steigt das größte Musikevent der Welt im Mai 2016 bereits zum sechsten Mal in Schweden. Und genau dort ist jetzt schon zwischen Stockholm, Göteborg und Malmö ein heißer Kampf entbrannt, welche Stadt den Zuschlag bekommen wird. Die Wohnungsvermittlungsplattform Wimdu hat sich direkt in Schweden umgehört und auch Experten befragt. Unter anderem Lilian Brunell, die in Schweden seit Jahrzehnten als die Expertin in Sachen Song Contest gilt. Das Resultat: Es gibt aus vielen Gründen einen Favoriten – Göteborg!

Es geht um Millionen von Euros! Nicht nur die tausenden Event-Touristen, sondern vor allem auch der Werbewert ist für jede Stadt, die das Rennen um die Austragung des Song Contest macht fast unbezahlbar. Dementsprechend heiß geht es im Dreikampf der drei größten schwedischen Städte Stockholm, Göteborg und Malmö her. Wer ist warum Favorit oder Außenseiter – wir von Wimdu haben uns in Schweden umgehört:

Stockholm

Als größte Stadt im gesamten skandinavischen Raum wäre Stockholm ähnlich wie Wien dieses Jahr logischer Favorit auf die Austragung. Schon 1975 und 2000 fand der Song Contest in Stockholm statt. Zuletzt im Stockholm Globe, dem heutigen Ericcson Globe – immerhin der größten Kugelbau der Welt und ein echtes architektonisches Highlight. Auch die gewaltigen Stadien Friends Arena und Tele 2 Arena kämen theoretisch in Frage. Zwei Gründe sprechen für Insider dagegen: Der Song Contest will wieder weg von Mammutveranstaltungen und zahlreiche Fußballteams wie AIK, Hammarby and Djurgården benötigen die Arenen im Mai 2016. Warum Stockholm aber mit dem beeindruckenden Globe und als die Metropole Skandinaviens dennoch nicht Top-Favorit ist, liegt vielmehr an den stärkeren Argumenten für Göteborg.


Expertenmeinung von Lilian Brunell: „Um ehrlich zu sein, kann ich bei Stockholm nicht restlos objektiv sein, weil es meine Heimatstadt ist. Allein schon die besten Flugverbindungen und gleich mehrere moderne Veranstaltungsoptionen lassen mich für Stockholm hoffen.“

Wahrscheinlichkeit für den Zuschlag: 30 Prozent


Malmö

Malmö könnte man im Vorfeld schon als Opfer seines eigenen großen Erfolges bezeichnen. Erst 2013 wurde dort, vor allem auch dank eines fantastischen Rahmenprogrammes unter Einbindung der gesamten Bevölkerung einer der besten Song Contest Events aller Zeiten ausgetragen. Dass nur drei Jahre danach abermals der Zuschlag erfolgt, scheint unwahrscheinlich. Größter Pluspunkt einer möglichen Bewerbung ist neben den Top-Performance von 2013 sicher die modernste Event-Location des Landes – die erst 2008 errichtete Malmö Arena. Sie ersetzte ürbigens das Malmö Isstadion, wo 1992 bereits einmal der Song Contest ausgetragen wurde.


Expertenmeinung Lilan Brunell: „Malmö war vor drei Jahren am Zug. Aus Fairness zu den anderen beiden Bewerbern ist die Frage, ob sie sich überhaupt bewerben sollten.“

Wahrscheinlichkeit für den Zuschlag: 10 Prozent


Göteborg

Vielleicht gerade weil Schweden schon im Vorfeld heißer Song Contest Favorit war, hat Göteborg seine Hausaufgaben schon vorab gemacht. Bereits beim Song Contest 2013 hatte man eigentlich sehr gute Karten. Damals kam aber eine jährlich im Mai steigende, riesige Pferde-Show dazwischen. Sowohl das Scandinavium als Location, als auch Hotelkapazitäten waren damals bereits ausgelastet. Die Show wurde dieses Mal gleich vorsorglich in den März vorverlegt. Das erwähnte Scandinavium stammt zwar noch aus den 70ern, gilt aber als bewährte Event-Location. Ein weiteres schlagkräftiges Argument für Göteborg – Malmö und Stockholm waren bereits je zwei Mal als Austragungsort des Song Contests dran. Geht es also nach den bewährt fairen Skandinaviern, dann…

Expertenmeinung Lilian Brunell: „ Mit der großen und modernen Messe-Anlage, den vielen Hotels und dem Scandinavium ist die Infrastruktur da. Es wäre auch ein guter Anlass, die Halle auf den letzten Stand zu bringen. Ich würde mich nicht wundern, wenn es Göteborg wird, auch weil sie den Song Contest erst einmal hatten, und das TV als Veranstalters eine faire Entscheidung im Sinne Schwedens treffen sollte.“

Wahrscheinlichkeit für den Zuschlag: 60 Prozent

Der Zuschlag auf Wien als Song Contest Host 2015 fiel vergangenes Jahr Mitte August – von einem ähnlichen Termin ist auch dieses Jahr auszugehen. Man darf also gespannt sein. Steht der Ort einmal fest, dann heißt es schnell sein, was das Quartier angeht. Privatunterkünfte von Vermittlungsplattformen wie Wimdu als praktische und günstigere Alternative zu Hotels sind dann heiß begehrt und rasch weg. Vorab schon bei Wimdu schmökern kann also garantiert nicht schaden, zum Beispiel in Göteborg…


Zu Lilian Brunell:
Die ausgewiesene Song-Contest-Expertin Lilian Brunell ist eigentlich in Finnland geboren, lebt aber seit ihrer frühen Kindheit in Schweden und verfolgt den Song Contest bereits seit dem ABBA-Sieg mit Waterloo 1974. In ihrem Land gilt sie als eine der versiertesten Kenner auf dem Gebiet des Song Contest. Erst diese Woche kehrte sie als Mitglied der siegreichen schwedischen Delegation aus Wien nach Stockholm zurück und machte sich für Wimdu eingehend Gedanken über das anstehende Event in Schweden. Auf ihrem Blog sind auch zahlreiche Infos und Artikel zu vielen der letzten Eurovisions Song Contests zu finden: http://lilianseurovision.blogspot.se/

Images
Download PDF
Download PDF
news