Kinder-Kulturflatrate für das Smartphone

Hamburger Startup TigerBooks eröffnet erste Lese-Flatrate für Kinder im Netz

23 JUNI 2015, HAMBURG
Zusammenfassung
Hamburg, 23. Juni 2015 - TigerBooks, Deutschlands größtes Online-Angebot für kindgerechte Medienformate, eröffnet die erste Lese-Flatrate für Kinder im Netz. Mit dem erweiterten Angebot passt sich das Unternehmen dem Nutzungsverhalten seiner Zielgruppe an und ermöglicht über 100.000 Lesern neue Formen des kindgerechten Medienkonsums.

Das Stichwort Bücherei wird bei vielen Kindern weniger leuchtende Augen auslösen, als beispielsweise aufregende Inhalte auf Smartphones oder Tablets. Doch meist werden Kinder und Jugendliche in einer dynamischen digitalen Welt zunehmend nur noch vor Medien “geparkt”. Und das in einer Lebensphase, in der es die Welt mit offenen Augen zu entdecken gilt. Das Hamburger Startup TigerBooks hat es sich zur Aufgabe gemacht, die hohe Verbreitung digitaler Medien und den Bedarf nach kindgerechter Unterhaltung & Bildung zusammenzuführen. Mit seinem Angebot möchte TigerBooks das Lesen digital neu erfinden.

Mit über 4500 E-Books bietet TigerBooks sein Lesesortiment nun auch in Form eines Abo-Modells an und startet damit die erste digitale Lese-Flatrate auf dem Kinderbuchmarkt. Damit passt sich das Unternehmen dem Nutzungsverhalten seiner Zielgruppe an, denn der Lesedurst der Kinder und Jugendlichen ist neuesten Studien (Bitkom 2014) zu Folge trotz fortschreitender Digitalisierung ungebrochen. Mit einer festen Gebühr von monatlich 9,99 Euro verschaffen Eltern ihren Kindern den Zutritt zu altersgerechten E-Books, die unbegrenzt genutzt werden können. So wird ein digitales Stöbern durch die Bücherregale möglich.

“Das Lesen nimmt nach wie vor eine zentrale Rolle im Alltag von Kindern und Jugendlichen ein. Wir glauben daran, dass die Digitalisierung diesem Zustand nicht entgegenwirkt, sondern eine Chance bietet, die Lesekultur auch bei unseren Jüngsten zu erhalten”, so Geschäftsleiter Daniel Kinat.

Der KIM-Studie 2014 zum Medienumgang greifen 50% der Kinder mindestens mehrmals pro Woche zu einem Buch, davon lesen 21% regelmäßig zum Einschlafen.

Gleichzeitig sind mittlerweile 98% der Kinder Im Alter von 10 Jahren regelmäßig online und laut Bitkom Studie aus 2014 verfügen bereits 20% der 6-7 Jährigen über ein Smartphone.

Der Lesewillen der Jugend ist also ungebrochen, nur hinsichtlich der Endgeräte scheint sich eine klare Entwicklung abzuzeichnen. Der Klick ersetzt zunehmend das Umblättern der Seiten. Die erste Lese-Flatrate im Netz ist folglich ein neuer Ansatz zwei große Interessenslagen von Kindern, Jugendlichen und Familien miteinander zu verbinden.

„Wir glauben, dass Abo-Modelle im Bereich Kindermedien noch wesentlich sinnvoller sind, als für das Erwachsenen-Segment á la Spotify und Netflix. Eltern erhalten gegen eine monatliche Gebühr die volle Auswahl und können in unserer sicheren App-Umgebung ihre Kinder frei wählen lassen, was sie gerne lesen möchten. Eine solche Flatrate spart den Eltern Zeit und Geld und kommt gleichzeitig dem Bedürfnis der Kinder entgegen, „alleine“ entscheiden zu dürfen.“, erklärt Kinat.

Über TigerBooks

Eltern und Kinder erhalten durch TigerBooks das in Deutschland breiteste Angebot an kindgerechten Medienformaten in digitaler Form. Über 100.000 registrierte Kunden setzen bereits auf die neue Kindermedien-App für Tablets und Smartphones, auf der über 4.500 E-Books und mehr als 450 Filme und Serien von über 20 Verlagen und Medienhäusern verfügbar sind. TigerBooks ist der Digitalableger der Verlagsgruppe Oetinger; die App kann ganz einfach und kostenfrei über Google Play und iTunes auf das Tablet oder Smartphone (Android, iOS) geladen werden. In der TigerBooks-App finden Kinder alle ihre liebsten Buch-, Film- und Fernsehhelden wie „Die Olchis“, „Der Drache Kokosnuss“, „Piggeldy & Frederick“, „Die Teufelskicker“, „Bibi und Tina“, „Pettersson und Findus“, „Yakari“, „Conni“,, „Die Wilden Kerle“ und viele mehr. 

Bilder
Pressekontakte
Download PDF
Download PDF
Pressemitteilungen