Europas Homescreens

Welche News Apps bestimmen die Agenda auf Europas Smartphones?

16 JUNI 2016, BERLIN
Zusammenfassung
Die Einigkeit Europas bestimmt derzeit die Nachrichtenagenda auf dem gesamten Kontinent. Die Frage ist, woran lässt sich die Einigkeit Europas messen? Das Data-Unternehmen crobo hat auf Basis der täglichen Downloads im Appstore geschaut, welche Nachrichten-Apps in den Ländern Österreich, Deutschland und der Schweiz am häufigsten heruntergeladen werden. Basis der Untersuchung waren die Downloads der vergangenen 100 Tage. Während in Deutschland und Österreich klassische Medienmarken dominieren, stehen in der Schweiz explizite Mobile-Angebote im Vordergrund. Darüber hinaus können starke Boulevard-Titel tendenziell weniger starke Downloadzahlen verbuchen.

Deutschland

1. Spiegel Online

2. NTV

3. Focus

4. BILD

5. Tagesschau

Spiegel-Online dominiert also nicht nur die Desktop-Nachrichten, sondern auch den Homescreen. Überraschend ist die Stärke der NTV App, die noch vor Bild liegt, genaue wie Focus. Mit der Tagesschau rangieren die öffentlich-rechtlichen mit ihrem Flaggschiff auf Rang 5. Besonders interessant war die Analyse im letzten Monat, dort haben wir in der Kategorie News Hohe Download-Zahlen der App "Katwarn" identifiziert. Diese App informiert über Unwetter. Sie rangiert in de Downloadzahlen der letzten 8 Wochen auf Rang 7.

Ausländische News-Apps finden sich kaum in der Rangiste. die BBC rangiert konstant zwischen 20 und 30.

Österreich

1. ORF News

2. ORF TVthek

3. Krone

4. Standard

5. Die Presse

In Österreich dominieren die öffentlich rechtlichen. Das ORF liegt mit zwei Angeboten ganz vorne. Ihre News App liegt fast an jedem Tag auf Rang 1 der Download-Charts. Das Bewegtbild-Angebot auf Rang Zwei. Damit scheinen die Österreicher auf dem Smartphone deutlich Video-affiner zu sein, als die Deutschen.

Das gefürchtete Boulevardblatt Krone liegt auf Rang 3. Vergleichbar mit der Rolle der BILD in Deutschland, scheinen die mobile Nutzer eher auf seriöse Information zu setzen, als auf reißerische News. Mit dem Standard und der Presse rangieren zwei klassische Tageszeitungs-Brands auf den Rängen 4-5. Interessant ist hier die Rolle der BILD, die mit Platz 13 das erste ausländische Angebot darstellt.

Schweiz

1. 20 Minuten

2. Blick

3. SRF

4. 12 App

5. Tagesanzeiger

Mit 20 Minuten führt in der Schweiz die Digitalausgabe einer klassischen Pendlerzeitung ganz vorne. Das lässt auf die Nutzung der App schließen, die auf dem Weg zur Arbeit den Konsumenten mit kurzen News versorgt. Auf Rang 2 rangiert Blick, eine Boulevardzeitung, auf Rang 2. Offensichtlich setzen die Schweizer eher auf Kürze und Unterhaltung, statt auf Qualitätsjournalismus. Mit dem SRF rangiert der klassische Rundfunkanbieter auf Rang 3. Mit 12 Apps, "die Story des Tages", rangiert ein innovatives Kurznachrichtenformat auf dem 4. Platz. Auf Rang 5 der klassische Tageszeitungsvertreter. Fazit: Die Schweiz schafft gezielt mobile Inhalte und schafft eigene Angebote dafür.

Bilder
Pressekontakte
Download PDF
Download PDF
Pressemitteilungen